Warum ist es so interessant, sich das Mühlespiel noch mal unter ganz anderen Gesichtspunkten anzuschauen? Das Mühlespiel vereint – teilweise vollkommen unterschiedliche – Eigenschaften, die normalerweise nicht gemeinsam in einem Spiel vorkommen.
Es ist auf der einen Seite eines der ältesten Spiele der Menschheit. Die ersten Nachweise für das Spiel Mühle gibt es seit 3400 Jahren. Auf der anderen Seite kann man sagen, dass es so aktuell ist, wie ein Spiel nur sein kann. Die Regeln sind sehr schnell zu erlernen. Jedes 5-jährige Kind lernt die Regeln in 5 – 15 Minuten. Du kannst es jederzeit (auch in einer kleinen Pause) spielen. Es ist damit kurzweilig und schnell. Es ist eins der wenigen Spiele, daß alle Generationen – auch miteinander – spielen UND Freude daran haben.
Du kannst es überall spielen. Selbst wenn Du das eigentliche Spiel nicht dabei hast, kannst du es herstellen. Mit einfachen Mitteln – selbst am Strand.
Daneben ist es auch noch eines der interessantesten Strategiespiele.
Es ist nicht schwer, sich vorzustellen, daß es eines der Spiele ist, die weiter existieren, solange es Menschen gibt, die spielen wollen.
Aus diesem Grund ist die App “King of Mühle” entstanden. Jetzt kann man das Mühlespiel auch mit großer Freude im Internet spielen. Damit ist es möglich, weltweit (Mühle)Freundschaften – über die Sprachbarrieren hinweg – zu entwickeln.